In Freiheit geboren!

 

Katzenkinder in Freiheit geboren durch naive Blauäugigkeit menschlicher Unvernunft zu unendlichem Leid verdammt!

 

Vorher                                            Nachher 

          

 

vorher

         

 

      

Katzen und Kater die sich in Freiheit bewegen. Einige entlaufen, andere von ihren Besitzern ausgesetzt, unkastrierte Tiere die Nachwuchs zeugen, sich unkontrolliert vermehren, unnötig erzeugtes Elend auch direkt vor deiner Tür. 

   

Menschen die glauben das die Begabung der Katze als Mäusefänger ausreicht um in der Natur zu überleben.

Für Wildkatzen die vom Aussterben bedroht sind, mag das zutreffen.

Hauskatzen vom Menschen domestiziert mag das nicht immer gelingen wie zwei neue Fundkatzen bestätigen.

Bei einem Körpergewicht  von nur 1,8 Kg ist fraglich wie lange sie noch in Freiheit überlebt hätten.

 

   

"auf dem rechten Bild sehr gut zu erkennen wie die Wirbelsäule hervortritt"

 

Diese Katze wurden halb verhungert an einem Landhotel aufgelesen.

In ihrem Hunger mag dies Geschwisterpärchen, dank dem guten Geruchssinn einer Katze den angenehmen Düften der Gasthausküche gefolgt sein, wo sie auf mitfühlende Menschen getroffen sind die sich ihrer annahmen.

Diese zwei Katzen sind auf Menschen getroffen die mit Herz und Verstand eingreifen und handeln wo die Verantwortungslosigkeit eines Tierbesitzers Leid und Schaden für ein Tier bedeutet.  

  

Entlaufen oder Ausgesetzt!
Eine Kennzeichnung hätte die Zuordnung dieser Tiere zu einem Besitzer ermöglicht.

 

Besitzer die sich auf die Mäuse-Fangkünste ihrer Katze verlassen, sich sorglos zurücklehnen während es für die Katze darum geht zu Überleben.

Katzen die sich auf ihre Besitzer verlassen haben.

Verlassene Katzen!  Die eben nicht alleingelassen, auf sich alleingestellt in der Natur überleben können! 

 

Unzählige Katzen eben auch durch egoistische Besitzer die sich doch nur einmal, an den ach sooo süßen Katzenkindern erfreuen möchten ohne die Folgen zu bedenken, damit argumentieren: "Ach es ist doch nur ein Wurf!" 

 

Katzenkinder wahrlos "produziert" die in gute Hände vermittelt werden sollen doch was ist mit den Katzen die eben nicht "besonders" und "hübsch" erscheinen die grauen "Mäuse" unter ihnen die schwarzen "Pechvögel" die unscheinbaren Schwarz-Weißen, die unvorteilhaft gemusterten, was ist mit all denen die eben nicht irgendwer oder irgendjemand haben möchte.

Auch sie werden einmal groß.

Wachsen heran als ungeliebte, überflüssige Ausschußware, die mit zunehmendem Alter vom süßen Kätzchen "aus dem einen Wurf" mutieren zur ausgewachsenen Belastung für ihre Besitzer.

Kastrationen anstehen die als zu teuer erscheinen, Kater und Katzen die auf die Straße geschickt werden.

Alles Gründe für die vielen Kater und Katzen die ganzsicher auch in DEINER Nachbarschaft wohnen.

 Unter ihnen Katzen die im Mai geboren noch nicht ausgewachsen im darauf folgenden Herbst bereits selbst zur Mutter werden.

1 Katze die sich so im Laufe eines Jahres ohne großes Aufsehen ungeahnt vervielfacht.

Vorbeugen statt Heilen!

Katzenelend verhindern durch die 

Kastration von

 Katzen und Katern
nicht nur die "Freigänger"
denn auch eine Hauskatze kann entlaufen und dann?!
Die Sorge ist unendlich die Hoffnung auf eine Rückkehr
ins Trauteheim gering.

 

Kein Chip, keine Kennzeichnung, keine Kastration.

 

Wird eine entlaufene Katze dann gefunden ist es sehr schwierig den Besitzer zu ermitteln wie unzählige Beispiele zeigen.
 

Folgen:
 

Überfüllte Tierheime,
Aufnahmestop in Tierschutzvereinen.
Die Bestätigung der Folge einer unkontrollierten Vermehrung,
resultierend aus einem
hohen Maß an Katzenliebe!

 

Um dieser bundesweit, misslichen Situation Einhalt zu bieten
ist die
Kastration von Katern und Katzen als 1.Schritt unumgänglich.

Der 2. Schritt sollte von den Massen an "Katzenliebhabern" getan werden die die Anschaffung einer Katze erwägen.
Verlangen Sie keine JUNGE Katze, nehmen Sie sich einer der unzähligen VERSTOßENEN, HEIMATLOSEN Katzen an wenn sie
ein wirklichen "Katzen-Lieb-Haber" sind.

Haben Sie eine Katze lieb die bereits seit Monaten, Jahren wartet auf Liebe nur so nimmt das Elend irgendwann ein Ende.